Verbreitung der Angebote

Verbreitung der Angebote

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ ist Teil einer bundesweit dezentral aufgestellten Bildungsinitiative: Ein Netzwerk aus mehr als 220 lokalen Partnern ermöglicht es, dass die Angebote der Stiftung Kitas, Horte und Grundschulen in ganz Deutschland erreichen.

Die Fortbildungen werden von den Netzwerkpartnern in ihren jeweiligen Regionen beworben und organisiert.
Trainerinnen und Trainer setzen sie in enger Abstimmung mit den Netzwerkpartnern um. Im Rahmen von Weiterbildungen vergrößern und vertiefen die Trainerinnen und Trainer regelmäßig ihr fachliches und didaktisches Wissen.

Alle Fort- und Weiterbildungen der Stiftung sind qualitäts-geleitet. Ein wichtiger Baustein in der Qualitätsentwicklung ist das Projekt Trainerakademie 2.0, mit dem die Stiftung die Qualifizierung der Trainerinnen und Trainer neu ausrichtet.

Ute Gallmeier hält vor Publikum einen Vortrag
© Stiftung Haus der kleinen Forscher/Thomas Tratnik

Unsere Netzwerkpartner ermöglichen es uns, als einziger Fortbildungsanbieter in der frühen MINT-Bildung bundesweit zu arbeiten und gleichzeitig in regionalen Bildungslandschaften verankert zu sein. Aus diesem Zusammenspiel von übergeordneter Perspektive und regionalspezifischer Erfahrung gewinnt unsere Initiative wertvolle Impulse für ihre Weiterentwicklung, auch im digitalen Zeitalter.

Dr. Ute Gallmeier, Bereichsleiterin Netzwerke der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“